Kontakt:

Hekatron Vertriebs GmbH
Brühlmatten 9
79295 Sulzburg

Fax: +49 7634 6419
info(at)hekatron.de

Ansaugrauchmelder ASD

Downloads

Früheste Branddetektion unter extremen Bedingungen

Die ASD-Produktfamilie von Hekatron zählt zu den präzisesten und zuverlässigsten Brand-Frühwarnsystemen der modernen Branddetektion. Die Melder bestechen mit ihrer konkurrenzlosen Leistungsfähigkeit, Robustheit und Detektionssicherheit:

Höchste Alarmempfindlichkeit des HD Rauchsensors (High Dynamic): Die messbare Rauchkonzentration reicht von 0,002%/m bis 10%/m - geringste Erhöhungen der Rauchkonzentration werden erkannt.

Äußerst geringe Geräuschentwicklung: Trotz extrem starkem Hochleistungslüfter weist der ASD mit 24,5 dBA eine äußerst geringe Geräuschentwicklung auf und erfüllt damit die ISO-Norm 11690-1 für lärmarme, maschinenbestückte Arbeitsstätten.

Vorsignal- und Alarmstufen: Bis zu drei Vorsignal- und zwei voneinander unabhängige Alarmstufen sind individuell programmierbar (umgebungsgerechte Detektion).

Ereignisspeicher an Bord: Bis zu 1000 Ereignisse können im internen Speicher gesichert werden, die Erweiterung über IndustrieSD-Karte ist optional möglich.

Zu den ASD-Modellen

Zum ASD-Staubfilter DFU 911

Ansprechpartner finden

Vorteile:

  • Hochempfindliche Rauchsensoren erkennen beginnende Brände blitzschnell und ermöglichen schnellste Alarmierung und Interventionen
  • Perfekte Anpassung an örtliche Gegebenheiten durch asymmetrische Rohrverlegung
  • Unkomplizierte Implementierung der ASDs in ein bestehendes Integral IP Brandmeldesystem
  • Wirtschaftliche und nachhaltige Überwachung von Objekten aller Größen durch drei unterschiedliche Produktvarianten
  • Maximale Planungssicherheit dank VdS-anerkannter Software ASD PipeFlow

Weitere, produktspezifische Vorteile finden Sie im Modellvergleich weiter unten auf der Seite.

Mögliche Anwendungsbereiche:

  • Tieftemperaturbereiche (ASD 535)
  • Bei frühestmöglicher Detektion
  • Große Raumhöhe
  • Verdeckte Detektion
  • Betrieblich und baulich bedingte schwere Zugänglichkeit

Die Modelle im Vergleich

Unsere Ansaugrauchmelder sind in drei Typen verfügbar. Diese unterscheiden sich hauptsächlich in der maximal möglichen Überwachungsfläche. So ist der Schutz von Objekten aller Größen wirtschaftlich und nachhaltig möglich. 

  • ASD 532

    Für kleine und mittelgroße Objekte sowie zur Anlagenmodernisierung

    Ihr Vorteil:
    • Bedienung und Programmierung wie beim Ansaugrauchmelder ASD 535. Eine zusätzliche Schulung ist daher nicht notwendig.
    • Perfekt geeignet für die Modernisierung von Altanlagen mit einem Ansaugrohr: Übernahme des kompletten Rohrsystems ist möglich.
    • Mit seiner wirtschaftlichen Brandfrüherkennung bietet dieser Melder eine Alternative zu punktförmigen Meldern. 
  • ASD 535

    Für große Überwachungsflächen und schwierige Umgebungsbedingungen

    Ihr Vorteil:
    • Mithilfe der zwei Ansaugrohre können unterschiedliche Bereiche überwacht und separat ausgewertet werden.
    • Zweimeldungsabhängigkeit zur Ansteuerung von Löschanlagen.
    • Zulässiger Temperaturbereich: -30 bis +60 Grad für die Anwendung bei extremen Temperaturen.

Für kleine Objekte und einfachste Bedienung

Ihr Vorteil:
  • Unkomplizierte Handhabung, ohne Produktschulung und Konfigurationstool: In nur vier einfachen Schritten erfolgt die Inbetriebnahme direkt am Gerät.
  • Problemlose Gerätebedienung.
  • Höchste Sensorempfindlichkeit und dabei extrem wirtschaftlich.

Für kleine und mittelgroße Objekte sowie zur Anlagenmodernisierung

Ihr Vorteil:
  • Bedienung und Programmierung wie beim Ansaugrauchmelder ASD 535. Eine zusätzliche Schulung ist daher nicht notwendig.
  • Perfekt geeignet für die Modernisierung von Altanlagen mit einem Ansaugrohr: Übernahme des kompletten Rohrsystems ist möglich.
  • Mit seiner wirtschaftlichen Brandfrüherkennung bietet dieser Melder eine Alternative zu punktförmigen Meldern. 

Für große Überwachungsflächen und schwierige Umgebungsbedingungen

Ihr Vorteil:
  • Mithilfe der zwei Ansaugrohre können unterschiedliche Bereiche überwacht und separat ausgewertet werden.
  • Zweimeldungsabhängigkeit zur Ansteuerung von Löschanlagen.
  • Zulässiger Temperaturbereich: -30 bis +60 Grad für die Anwendung bei extremen Temperaturen.

DirectControl – Konfiguration der Sonderbrandmelder ASD 532 und ASD 535 über die Ringleitung

Sämtliche Einstellungen können direkt von der Zentrale aus ohne direkten Zugang zum Gerät gesteuert werden. Es sind keine Kabelinstallationen nötig, denn der Datenaustausch zwischen den Sonderbrandmeldern und der Brandmelderzentrale erfolgt über die bestehende Ringleitung. Somit kann auch aus der Ferne mittels HEKATRON Remote auf die Melder zugegriffen werden.

Ansaugrauchmelder ASD - Video

Ausführlichere Informationen rund um unserer Ansaugrauchmelder ASD finden Sie in unserer Broschüre unter Downloads sowie im nachfolgenden Video.

ASD-Staubfilter DFU 911

Für Anwendungen mit Staub- oder Schmutzbelastung

Für den Einsatz eines Ansaugrauchmelders (ASD) in Anwendungen mit Staub- oder Schmutzbelastung kann im Ansaugleitungs-Rohrnetz eine Staubfiltereinheit DFU 911 eingesetzt werden. Dadurch werden die Standzeiten der im ASD eingesetzten Rauchsensoren, Luftstromsensoren und Lüfter deutlich verlängert, und es ergibt sich eine erhöhte Resistenz gegenüber Täuschungsalarmen. Durch eine zuschaltbare Filterüberwachungsfunktion im ASD kann nach Ablauf einer anwendungsspezifisch festgelegten Filterstandzeit auf den optimalen Zeitpunkt zum Austausch des Filterelementes hingewiesen werden.

Schnelle und einfache Montage

Direkte Wandmontage des Filters. Die Wanddistanz der Anschlussrohre des Filters sind mit dem ASD und den Wandmontageclips abgestimmt.

Lange Lebensdauer

Bewährte Technik in kleiner Bauform: Die neue Staubfiltereinheit DFU 911 hat die bewährte Filtertechnologie der DFU-535-Filterfamilie, aber in vereinfachter Bauform. Die äusserst effektive Lamellenfiltertechnologie garantiert eine gute Luftverteilung über die ganze Filterfläche des DFU-911-Staubfilters.

Perfekte Passform für alle Hekatron ASD-Typen

Der neue Staubfilter DFU 911 ist mit seiner Grösse optimal für den Einsatz mit den Hekatron ASDs ausgelegt. Zwei Filtereinheiten passen perfekt zum Rastermass des Zweikanalmodells ASD 535. Mit der schlichten Gehäusefarbe im Stile der Hekatron Geräte ist die Familienzugehörigkeit auf den ersten Blick ersichtlich.

Werkzeugfreie Wartung in drei einfachen Schritten

Für die Wartung des Staubfilters DFU 911 ist kein Werkzeug erforderlich. Die einfache Konstruktion ermöglicht eine schnell durchführbare Wartung.

Filterkartuschenwechsel

Schneller und einfacher geht es nicht!

Für den Wechsel der Filterkartusche des DFU 911 Staubfilters ist kein Werkzeug erforderlich. Die einfache Konstruktion ermöglicht eine sehr einfache und schnell durchführbare Wartung.

1. Öffnen der beiden Metallbügel

2. Abheben des Gehäuse-Deckels

3. Austauschen des Filterelementes RFC 911

Durch das Aufsetzen des Gehäusedeckels und Schließen der Metallbügel ist der Filter wieder einsatzbereit.

Produkteigenschaften Staubfilter DFU 911

  • Schnelle und einfache Montage
  • Design und Baugrösse passend für alle Hekatron ASD Typen
  • Effektive Lamellenfilter Technologie garantiert eine gute Verteilung des Luftstromes über die ganze Lamellen-Filterfläche
  • Standzeit des Rauchsensors im ASD wird durch den Staubfilter deutlich verlängert
  • Optimale Detektion und Staubabscheidung
  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Verschlankung des Filtersortimentes – nur noch ein Filtertyp für alle ASDs und Anwendungen
  • Von allen Projektierungsarten PipeFlow, Easyconfig und Basiconfig unterstützt
 

Downloads

Poster und Systemübersichten

Poster Sonderbrandmeldetechnik (1 MB)

Herstellererklärungen und Zertifikate

Mehr
Zurück