Kontakt:

Hekatron Vertriebs GmbH
Brühlmatten 9
79295 Sulzburg

Fax: +49 7634 6419
info(at)hekatron.de

Brandschutz für Sakralbauten und kirchliche Gebäude

Brandschutz für Sakralbauten und kirchliche Gebäude

Denkmalgerechter Brandschutz für Sakralbauten

Sakralbauten sind in der Regel bauordnungsrechtlich als Sonderbau einzustufen. Dennoch fallen sie nicht unter die Versammlungsstättenverordnung, weshalb besondere Brandschutzkonzepte erforderlich sind. Denn die Aufgabe, Personen und Sachwerte zu schützen, bleibt, wie der Brand der Kathedrale Notre-Dame de Paris zeigt. Brandschutzexperten befürchten, dass auch hierzulande Kulturdenkmäler kaum besser als die Kathedrale in Paris geschützt sind. Als warnendes Beispiel gilt in der Branche der verheerende Brand der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek 2004 in Weimar. Die Gefahr, dass sich Brände in historischen Bauwerken entwickeln, ist aufgrund der vorhandenen Zündquellen (z. B. Kerzen, veraltete Elektroinstallationen) sowie der hohen Brandlasten sehr hoch. Durch eine oft zu späte Brandentdeckung und die erschwerte Zugänglichkeit für die Feuerwehr können sich Feuer und Rauch schnell zu einem Großbrand entwickeln. Wie sich Sakralbauten besser vor Bränden schützen lassen, beschäftigt daher auch die Katholischen und Evangelischen Kirchen. Unsere Brandschutzexperten wissen, wie sich anlagentechnischer Brandschutz in historischen Gebäuden umsetzen lässt.

Anlagentechnischen Brandschutz individuell planen und umsetzen

Wir zeigen Ihnen, welche Brandschutzvorkehrungen in den unterschiedlichen Objektbereichen optimal einzusetzen sind, um für maximale Sicherheit zu sorgen. Da jeder Sakralbau sehr spezifischen Anforderungen unterliegt und stets individuell betrachtet werden muss, handelt es sich bei den folgenden Empfehlungen lediglich um beispielhafte Lösungsansätze. Eine individuelle Objektberatung kann hierdurch nicht ersetzt werden. Unsere Hekatron-Experten beraten Sie gerne und finden eine effiziente und denkmalverträgliche Lösung.

Durch passende Testaufbauten und Brandversuche vor Ort können die besonderen baulichen Gegebenheiten in Ihren Objekten sicher und optimal identifiziert und passende Brandschutzlösungen ausgewählt werden – besondere Architektur erfordert spezifische Beratung und maßgeschneiderte Lösungen.

 

.

Besondere Herausforderungen und Umgebungsbedingungen

  • hohe Brandlasten und wertvolle unwiederbringliche sakrale Kunstschätze und Reliquien
  • komplexe architektonische und denkmalbezogenen Gebäudeanforderungen erfordern individuelle Brandschutzlösungen
  • Brände können sich aufgrund der erschwerten Erkennung schnell zu Großbränden entwickeln
  • Sakralbauten sind in der Regel bauordnungsrechtlich als Sonderbau einzustufen
  • Sie fallen nicht unter die Versammlungsstättenverordnung, dadurch sind besondere und individuelle Brandschutzkonzepte erforderlich
  • Normenreihe DIN 14675 für Brandmelde- und Sprachalarmierungsanlagen
  • DIN VDE 0833-1 für Brandmelde- und Sprachalarmierungsanlagen
  • DIN VDE 0833-2 für Brandmeldeanlagen
  • DIN VDE 0833-4 für Sprachalarmierungsanlagen
  • Normenreihe DIN 14677-1 und -2 für Feststellanlagen/Feuerschutzabschlüsse

Weitere Informationen zu Brandschutz in Kirchen, Sakralbauten und denkmalgeschützten Objekten finden Sie auch hier in unserem kostenlosen Whitepaper. Unsere Experten geben darin auch die Antworten auf die wichtigsten 10 Fragen zum Schutz religiöser Sachwerte, Gebäude und Kulturgüter.

Inhalte des Whitepapers:

  • Alle relevanten Informationen auf einen Blick
  • Anwendungshinweise und -beispiele
  • Tipps und Produktempfehlungen
     

Zum Whitepaper

Sicherheit für unwiederbringliche Architektur und Kulturgut

Im Falle eines Alarms ermöglicht eine Brandmeldeanlage mit automatischer Weiterleitung an die Feuerwehr oder eine andere zentrale Stelle eine schnelle Reaktion. Damit sind nicht nur Personen, sondern auch wertvolle Sachwerte optimal geschützt. Darüber hinaus erhalten Sie mit Hekatron Remote Echtzeit-Informationen zu Störungen direkt auf Ihr mobiles Endgerät, und auch Ihr Errichter kann durch den Fernzugriff auf die Anlage unmittelbar auf Störungen reagieren. Im Pfarrhaus alarmieren smarte funkvernetzte Rauchwarnmelder frühestmöglich alle Anwesenden. Mit Hekatron Feststellanlagen werden Türen, die im alltäglichen Betriebsablauf offengehalten werden müssen, im Brandfall sicher geschlossen. Dadurch bleiben Flucht- und Rettungswege rauchfrei. Sprachalarmanlagen alarmieren nicht nur akustisch (im Brand- oder auch Amokfall) oder per Induktionsschleife für Hörgeschädigte – sie können auch für Redebeiträge oder zur Musikübertragung genutzt werden.

  1. Lang- und Querhaus mit Seitenschiffen
  2. Empore/Orgel
  3. Eingangsbereich
  4. Sakristei
  5. Beichtstuhl
  6. Heizungsanlage
  7. Nebengebäude (z. B. Pfarrhaus, Schule, Gemeindehaus, Pflegeheim)

 

Lösungen anzeigen

  1. Dachstuhl
  2. Glockenturm

 

Lösungen anzeigen

Unsere HPlus Dienstleistungen – wir sind Ihr 100Pro Brandschutzpartner

Unsere Dienstleistungen ergänzen die Produkte zu einer ganzheitlichen Lösung. Folgende HPlus Dienstleistungen bieten wir Ihnen rund um die Themenfelder Wissen, Planen, Verkaufen, Umsetzen und Betreuen an:

 

  • Wissen: Seminare und Produktschulungen mit Zertifizierung
  • Planen: Projekt- und Anwendungsberatung persönlich und vor Ort
  • Planen: Persönliche und digitale Ausschreibungsunterstützung
  • Umsetzen: Projektbetreuung vor Ort
  • Umsetzen: Individuelle Handfeuermelderbeschriftung
  • Umsetzen: Technische Abnahme der Sprachverständlichkeit (STIPA)
  • Betreuen: Fernzugriff auf die Brandmeldeanlage via Hekatron Remote
  • Betreuen: Mein HPlus Modul Instandhaltung

 

Detailliertere Beschreibungen zu den einzelnen Leistungen sowie unser gesamten Dienstleistungsportfolio finden Sie hier.

Anwendungsbeispiele

Frauenkirche Dresden

Im Februar 1945 versank Dresden mitsamt der barocken Frauenkirche in Trümmern. Fast 60 Jahre sollte es dauern, bis der imposante Kuppelbau neu entstehen konnte. Die Brandschutztechnik für dieses einzigartige Baudenkmal stammt von Hekatron.

Lesen Sie mehr über die individuelle Hekatron Lösung für die Dresdner Frauenkirche.

Zur Referenz

St. Martha Kirche Nürnberg

Die St. Martha Kirche in Nürnberg überstand mehr oder weniger unbeschädigt mehrere Jahrhunderte. Doch am 5. Juni 2014 zerstörte ein Feuer das Gotteshaus fast vollständig. Um das Risiko eines erneuten Infernos zu minimieren, wurde in einen umfassenden Brandschutz investiert. 

Lesen Sie mehr über die individuelle Lösung für St. Martha.

Zur Referenz

Ihre Vorteile beim Einsatz einer Hekatron Lösung

  • Alles aus einer Hand: Das Produktportfolio von Hekatron umfasst Detektion, Löschansteuerung, Sondersysteme und Alarmierung
  • Ein Ansprechpartner kümmert sich um Ihr Anliegen rund um den anlagentechnischen Brandschutz
  • Wir sind bundesweit für Sie da
  • Greifen Sie via Hekatron Remote auf Ihre Anlagen zu und bereiten Sie Ihre Wartungs- und Störungseinsätze optimal vor
  • Das portable Bedienfeld der Integral IP mit Hekatron Remote ermöglicht eine mühelose Wartung
  • Bei der Berechnung und Projektierung helfen Ihnen unsere digitalen Tools
  • Effiziente und einfache Anpassung und Erweiterung des Systems durch flexible Vernetzungslösungen mit Integral LAN und Integral WAN und einen damit verbundenen minimalen Komponenteneinsatz
  • Wir unterstützen Sie bei der Planung auch gerne persönlich vor Ort
  • Der digitale Hekatron Ausschreibungsassistent sorgt für eine planungssichere, einfache und effiziente Ausschreibungsunterstützung
  • Ein Ansprechpartner kümmert sich um Ihr Anliegen rund um den anlagentechnischen Brandschutz
  • Bei der Berechnung und Projektierung helfen Ihnen unsere digitalen Tools
  • Im Falle eines Ereignisses (Störung, Alarm etc) erlaubt Hekatron Remote Ihrem Hekatron Facherrichter den schnellen Zugang zu Ihren Systemen – völlig ortsunabhägig auch aus der Ferne
  • Unsere Hekatron Facherrichter sind bundesweit vertreten, auch in Ihrer Nähe
  • Beim Einsatz eines Löschsystems, können Sie dieses ebenfalls auf die Hekatron Integral IP Zentrale aufschalten und sparen sich so eine zusätzliche Störmeldezentrale
  • Beim Einsatz einer Sprachalarmanlage können Sie diese für viele weitere Anwendungen nutzen, wie beispielsweise für Durchsagen, Hintergrundmusik oder jegliche Art der Beschallung. So sparen Sie sich ein weiteres System und sind im Brandfall bestens gerüstet für eine gezielte Evakuierung
  • Durch flexible Vernetzungslösungen und einen damit verbundenen minimalen Komponenteneinsatz, sind System-Anpassungen und Erweiterung höchst wirtschaftlich realisierbar