Kontakt:

Hekatron Vertriebs GmbH
Brühlmatten 9
79295 Sulzburg

Fax: +49 7634 6419
info(at)hekatron.de

Das neue Hekatron Feststellanlagen-Funksystem

Downloads

Wir möchten, dass Sie immer auf dem aktuellen Stand sind. Deshalb stellen wir Ihnen an dieser Stelle regelmäßig die neuesten Informationen zum neuen Feststellanlagen-Funksystem zur Verfügung. Abonnieren Sie für die neuesten Informationen auch unseren Newsletter!

Interview zum Hekatron Feststellanlagen-Funksystem

Unser Produktmanager Jan Häring berichtet an unserem Messestand auf der BAU 2019 in München von der spannenden Entwicklungsarbeit und den Vorteilen unseres Funksystems. Schauen Sie gleich mal rein!

Wir hatten viel Spaß beim Videodreh und geben Ihnen hier gerne einen kleinen Blick hinter die Kulissen.

Der neue ORS kommt – und Sie sind live dabei!

Funk macht das Leben leichter. Errichter und Betreiber müssen bei Feststellanlagen gewährleisten, dass diese mit Brandmeldern und Handauslösetastern versehen und im Alarmfall den Brandschutzabschnitt sicher schließen. Diese Anlagen sind heute mit entsprechendem Aufwand per Kabel verbunden. Dabei entstehen nicht nur zusätzliche Kosten für das Errichten, sondern es leidet unter Umständen auch die gewünschte Ästhetik. Klar, dass es kabellos wesentlich schneller und eleganter geht. Hekatron Brandschutz gilt auch in diesem Bereich als führend. Daher ist es für uns Ansporn und Verpflichtung, Ihnen in Sachen Funkanbindung von Feststellanlagen das zu liefern, was Sie von uns gewohnt sind: höchste Qualität, weit überdurchschnittliche Funktionalität und robuste Systeme. Genau das werden Sie mit dem neuen FSA-Funksystem bekommen.

Ihr Anspruch ist unser Maßstab. Das neue Funksystem soll in jeder Anwendungsumgebung und auch unter schwierigsten Bedingungen sicher und zuverlässig arbeiten. Um dies zu gewährleisten, muss es nun noch eine Vielzahl von Tests, Prüfungen und die baurechtliche Zulassung durchlaufen. Denn wenn es als Produkt dann später für Ihre Anwendungen auf den Markt kommt, sollen Sie sich zu hundert Prozent darauf verlassen können. Wie Sie das seit jeher von Hekatron Brandschutz gewohnt sind.

Unsere Ingenieure entwickeln nicht nur irgendein Funksystem. Sie entwickeln das technisch überzeugendste Produkt am Markt.

Patrick Schwörer: Projektleiter FSA-Funksystem. Er verantwortet die frist- und normgerechte Entwicklung des Systems.

Signifikant verringerter Installationsaufwand

Aber warum überhaupt ein Funksystem, das Rauchschalter und Handtaster drahtlos mit Feststellanlagen verbindet?

Der Errichter hat die Aufgabe, die Vorgaben des Architekten & Planer umzusetzen und die Feststellanlagen der Türen und Tore an Rauchmelder und Handtaster anzubinden. Bislang geschieht dies über Kabelverbindungen. Das bedeutet einen hohen Aufwand an Arbeit und Material. Umso mehr, wenn es wie in Hotels oder Museen ästhetische Ansprüche gibt. Denn hier verbietet sich in der Regel das Verlegen der Kabel auf Putz. Wenn aber der Rauchschalter ORS und Handauslösetaster per Funkmodul an die Auslösevorrichtung für die Feststellanlage angebunden sind, ist die Installation deutlich schneller und einfacher.

Auch bei Bestandsobjekten lohnt sich Funk. Bei deren Modernisierung und Renovierung müssen häufig auch die Feststellanlagen erneuert werden. Die Nachrüstung von Funksystemen erleichtert dabei das Arbeiten und nichts stört im Nachhinein die Ästhetik des Objektes. Das gilt auch bei Feststellanlagen, bei denen Rauchschalter nachgerüstet werden müssen.

Das neue Funksystem arbeitet nicht nur in jeder Anwendungsumgebung sicher, es überzeugt auch ästhetisch und mit smarten Eigenschaften, die unsere Kunden überraschen werden.

Jan Häring: Produktmanager für das FSA-Funksystem: Er kennt die Bedürfnisse unserer Kunden und stimmt die Umsetzung aller Features mit den Entwicklern ab.

Perfekt: Qualität – Funktionalität – Ästhetik

Die Entwicklung des FSA-Funksystems schreitet mit großen Schritten voran. Wir werden Ihnen ein Produkt bereitstellen, dass in jeder Hinsicht Ihre und unsere Ansprüche an Qualität, Funktionalität und Ästhetik erfüllt oder sogar übertrifft. Sie dürfen also gespannt sein. Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack:

Die wichtigsten Leistungsmerkmale

  • Kompatibel mit allen gängigen Tür- und Toranwendungen.
  • An das Funkmodul lassen sich bis zu 20 Funk-Teilnehmer anschließen. Das erweitert das Anwendungsspektrum vor allem in größeren Industriebauten oder Hallen deutlich.
  • Der Funkhandtaster (HAT) passt in jede Standard Unterputzdose – auch das ein klarer Pluspunkt bei der Installation.
  • Der Funkhandtaster HAT ist kompatibel zum Rastermaß 55 vieler namhaften Schalter-Hersteller.
  • 8 Jahre Batterie-Standzeit für Funkrauchschalter und Funkhandtaster.
  • Unterstützung des Anwenders in der Inbetriebnahme, Wartung und im Betrieb durch dreifarbige Statussignalisierung z. B. automatischer Reichweitentest.

Die Hekatron Funklösung bietet mehr Reichweite, Robustheit und Sendeleistung als vergleichbare Systeme. Dabei ist die Wartung unter anderem dank der praxisnahen Zustandsmeldung der Geräte sehr einfach.

Phillip Alber: Leitet die FSA-Funksystem Entwicklung.

Immer informiert?

Mit den Hekatron Brandschutz-News erhalten Sie Neuigkeiten rund um die Themen Brandschutz und Hekatron. 

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Zurück