Kontakt:

Hekatron Vertriebs GmbH
Brühlmatten 9
79295 Sulzburg

Tel.: +49 7634 500-0
Fax: +49 7634 6419
info(at)hekatron.de

Rauchwarnmelder Genius Plus X an der Decke

Spitzenmelder schützen Spitzensportlerin

Brandschutz mit Funkrauchwarnmelder im Einfamilienhaus

Mehrfache Deutsche Meisterin, Medaillengewinnerin bei Olympischen Spielen und Weltmeisterin 2013 – die Speerwerferin Christina Obergföll ist in ihrer Leichtathletikdisziplin ganz vorne mit dabei. Sie lebt mit ihrem Mann Boris und ihrem zweijährigen Sohn Marlon in einem Einfamilienhaus bei Offenburg. Für die Sicherheit der Familie sorgen funkvernetzte Genius Plus X-Rauchwarnmelder von Hekatron.

2013 war ein besonderes Jahr für Christina Ober­gföll: Im August gewann sie die Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft in Moskau, im September heira­tete sie ihren Techniktrainer, den ehemaligen Welt­klasse­Speerwerfer Boris Henry (heute Obergföll) und im Dezember bezogen beide ein genau ihren Vorstellungen entsprechendes Traumhaus in der Nähe von Offenburg. „Wir fühlen uns in unseren eigenen vier Wänden sehr wohl“, betont die Spitzen­sportlerin. „Angesichts der Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit ist es für mich sehr wichtig, auch mal abzuschalten. Während des Trainings arbeiten Boris und ich auf einer professionellen Ebene und lassen unsere Beziehung außen vor. Dafür konzentrieren wir uns nach Feierabend nur auf uns. Dann spielt das Thema Speerwurf keine Rolle mehr.“ Nachdem im Juni 2014 Sohn Marlon zur Welt kam, gönnte Christina Obergföll sich eine längere berufliche Aus­zeit, in der sie ihre Zeit ganz der Familie widmete. Im Mai 2015 gab sie dann ihr sportliches Comeback und wurde 2016 für die Olympischen Spiele in Rio nominiert, bei denen sie als beste Deutsche den achten Platz erreichte.

Sicherheit gewinnt an Bedeutung

„Seit der Geburt von Marlon und der Verantwortung, die wir damit für ihn übernommen haben, beschäfti­gen wir uns natürlich auch mit dem Thema Sicher­heit viel mehr als vorher“, sagt Christina Obergföll.

„Und damit war auch klar, dass wir bei uns zu Hause Rauchwarnmelder installieren lassen, nicht nur, um damit die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen, sondern ganz gezielt zu unserem Schutz vor den Gefahren eines Brandes.“ „Viele wissen gar nicht, dass die Rauchwarnmelderpflicht nicht nur für Mietwohnungen, sondern auch für das eigene Haus gilt“, ergänzt Ehemann Boris Obergföll. „Dabei sind Rauchwarnmelder für die Sicherheit natürlich hier wie dort wichtig.“

Mehr als von der LBO verlangt

Mit der Installation der Rauchwarnmelder wurde die Schwarz GmbH aus dem benachbarten Berg­haupten beauftragt, die im Hause Obergföll alle elektrischen Arbeiten ausführt. Henning Behrens, Hekatron­Gebietsverkaufsleiter Rauchschaltanlagen und Rauchwarnmelder, unterstützte die Projektie­rung mit seinem Know­how zur neuen Rauchwarnmeldergeneration Genius Plus. Abge­ stimmt auf die Wünsche der Familie Obergföll, reali­sierten sie einen über die Anforderungen der baden­-württembergischen Landesbauordnung hinausgehenden umfassenden Schutz: Sie statteten nicht nur Schlaf-­ und Kinderzimmer sowie den Flur, sondern auch die Arbeitszimmer und die in das Gebäude integrierte Garage mit insgesamt acht funkvernetzten Rauchwarnmeldern Genius Plus X mit dem Funkmodul Basis X aus. „Wohnzimmer, Esszimmer, Küche und Flur bilden einen großen offenen Bereich, der nicht durch Türen oder Stürze unterbrochen wird“, erläutert Elektromeister Sven Moryson, der seitens der Firma Schwarz die Obergfölls betreut. „Deshalb war für diesen Bereich bei normgerechter Montage nur ein Melder im Flur erforderlich.“ Im Alarmfall lösen alle Melder aus, so dass jeder Bewohner, wo auch immer im weitläufigen Haus er sich aufhält, lautstark und zuverlässig alarmiert wird.

Begeistert vom Zugriff per App

Ohne dass Löcher in die Decke gebohrt werden mussten und damit auch ohne den dabei anfallen­den Bohrstaub, wurden die Melder mittels VdS­-anerkannter Klebepads montiert. „Angesichts der Rohbetondecken im Haus bot sich eine Klebemon­tage an“, erläutert Henning Behrens. „Aber es kommt natürlich immer auf die Art der Decke an – bei Decken mit losem Putz beispielsweise ist eine Montage mit Schrauben sicherer.“ „Schön, dass die Melder einfach so ohne großen Aufwand an die Decke geklebt werden konnten“, freut sich Christina Obergföll, um gleich noch ein weiteres Merkmal des Genius Plus X hervorzuheben: „Sehr gut gefällt mir auch, dass die Melder nachts nicht blinken und auch bei Störungen nur tagsüber die entsprechenden Licht­ oder Tonsignale abgeben.“ Ihr Mann ist besonders von den Zugriffsmöglich­ keiten per Smartphone begeistert: „Die Genius Home App ließ sich ganz einfach auf mein Smart­phone laden und ich konnte mich direkt nach der Montage der Melder auf dem Display von deren korrekter Funktion überzeugen. Die App bietet mir eine gute und einfache Möglichkeit, die Melder wie vorgeschrieben jährlich zu testen.“

Einfamilien-Designhaus von Weltmeisterin Christina Obergföll

  • Brandschutz für Einfamilienhaus mit Schutzziel Personenschutz
  • 8 Rauchwarnmelder Genius Plus X mit Funkmodul Basis X
  • Genius Home App für einfache Diagnose
     

Hekatron Rauchwarnmelder ansehen

Lösungen für Ein- und Mehrfamilienhäuser ansehen