Aktuelle Informationen zur Liefersituation

Einkaufswagen Lieferfähigkeit und Produktverfügbarkeit

Die aktuell immer noch großen Herausforderungen am Beschaffungsmarkt verlangen nach wie vor viel von uns ab – von uns als Hersteller, aber insbesondere auch von unseren Kunden. In einzelnen Bereichen kann es nach wie vor zu Verzögerungen durch Bauteilengpässe kommen. Das gesamte Team arbeitet mit Hochdruck daran, die Engpässe aufzulösen und bereits bestätigte Termine einzuhalten. Dennoch lassen sich deutlich verlängerte Lieferzeiten in einigen Fällen nicht vermeiden. Wir bitten um Ihr Verständnis und kommen selbstverständlich persönlich auf Sie zu, sollte Ihre Bestellung davon betroffen sein. 

Bei Fragen zu Ihren Bestellungen und Aufträgen wenden Sie sich bitte an Ihren Hekatron Ansprechpartner. 

 

Bitte lösen Sie Ihre Bestellungen so früh wie möglich aus, um uns eine bestmögliche Planung und Bereitstellung zu ermöglichen.

 

Auswirkung der Ukraine-/Russland-Krise auf unsere Lieferkette

Stand: März 2022

Im Rahmen unseres Risikomanagements überprüfen und bewerten wir vorausschauend und detailliert unsere Lieferketten.

Unsere Verantwortung besteht unter anderem darin, mögliche Auswirkungen der Ukraine-/Russland-Krise auf unsere Geschäftsprozesse und damit unser beider geschäftliche Beziehung zu lokalisieren und eventuelle Risiken und Störungen zu benennen.

Stand heute sind unsere Lieferketten und Wertschöpfungsprozesse nicht von der Ukraine-/Russland-Krise beeinflusst. Ein aus Russland bezogenes Bauteil können wir ab sofort aus einer Second Source beziehen und diese Alternative für die Produktion qualifizieren. Es bestehen als Auswirkung des Krieges aktuell keine Versorgungsunterbrechungen oder Störungen bei der Hekatron oder einem unserem Lieferanten.

Unklar bleibt natürlich, wie sich die Lage in den kommenden Wochen und Monaten entwickeln wird. Sollte sich dementsprechend unsere Einschätzung der Auswirkungen ändern, dann werden wir umgehend darüber informieren.

Den Betrieb erleichtern durch digitale Helfer

Wir unterstützen Sie bei Instandhaltung, Wartung und Weiterbildung

Das Leben mit dem Coronavirus hat uns gezeigt, wie wichtig die Digitalisierung und damit verbunden Schnelligkeit und Flexibilität sind. Aus diesem Grund möchten wir Sie weiterhin dabei unterstützen, Ihren Alltag und Ihre Abläufe digitaler zu gestalten und bieten Ihnen dabei folgende Lösungen:

Umgang mit COVID-19-Pandemie bedingten Mehrkosten auf Baustellen

Information vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat hat zum 1. Juli 2020 eine Information herausgegeben, wie mit COVID-19-Pandemie bedingten Mehrkosten auf Baustellen des Bundes umzugehen ist. Demnach können ab sofort bestimmte Kosten auf Nachweis erstattet werden.

Die offizielle Information inkl. Formblatt sowie das auszufüllende Formblatt finden Sie hier.

Information ansehen   Formblatt ansehen