Kontakt:

Hekatron Vertriebs GmbH
Brühlmatten 9
79295 Sulzburg

Fax: +49 7634 6419
info@hekatron.de

Surgeon Getting Ready To Operating On A Patient

Brandschutz für Hotels

Mit Sicherheit ein Angenehmer Aufenthalt

Hotels möchten ihren Gästen einen angenehmen Aufenthalt bereiten. Und dieser soll durch nichts beeinträchtigt werden. Die Sicherheit der Hotelgäste steht dabei ganz oben auf der Agenda. Um diese zu gewährleisten, muss das Brandschutzkonzept im Hotel auf die individuellen Bedingungen vor Ort ausgerichtet sein.

Rechtliche Rahmenbedingungen

Hinweise zum Brandschutz im Hotel: Für Hotels gilt die Landes- und die hierzu erlassene Sonderbauordnung. Je nach Bundesland werden Sonderbauten unterschiedlich definiert. Teilweise wird komplett auf eine Sonderbauvorschrift für Beherbergungsstätten verzichtet. Je nach Art und Ausstattung können weitere Verordnungen zum Tragen kommen:

Besondere Herausforderungen und Umgebungsbedingungen

Brandschutz im Hotel ist für Gäste und Angestellte (über)lebenswichtig. Um ein optimales Brandschutzkonzept für Hotels zu entwickeln, muss Folgendes berücksichtigt werden:

Die Bauart bestimmt das Brandschutzkonzept

Manche Hotels nutzen das historische Ambiente eines Schlosses oder einer Burg. Hier ist das Brandrisiko bei antiken Holzkonstruktionen zu beachten. Andere Hotels sind in einem Hochhaus untergebracht. Dort ergeben sich aufgrund der Gebäudehöhe besondere Vorschriften für die Fluchtwege. Unabhängig davon haben aber alle Hotels eines gemeinsam: Der ästhetische Anspruch an das Interieur muss erfüllt sein. Der Brandschutz im Hotel soll für die Gäste möglichst „unsichtbar“ sein.

Optimale Fluchtweglenkung ist das A und O

Wird ein Feueralarm ausgelöst, muss die Fluchtweglenkung eindeutig sein. Denn Hotelgäste haben aufgrund der kurzen Verweildauer oft unzureichende Ortskenntnisse. Der Gast sollte direkt in seinem Zimmer Anweisungen zur Evakuierung erhalten. Dies geschieht optimalerweise über Brandmelder mit integrierter multilingualer Sprachanweisung.

Umgebungsbedingungen dürfen die Detektion nicht beeinflussen

Zigarettenrauch oder künstlich erzeugte Luftfeuchtigkeit (z.B. durch Duschen) dürfen keinen Fehlalarm auslösen. Der Brandschutz im Hotel muss diese Anforderung erfüllen.

Ausführliche Informationen zum Brandschutz im Hotel können Sie unserem Whitepaper entnehmen.