Kontakt:

Hekatron Vertriebs GmbH
Brühlmatten 9
79295 Sulzburg

Fax: +49 7634 6419
info(at)hekatron.de

Lemförder Electronic GmbH

Push up! Integral IP mit Integral Remote Mobile

Push up in Echtzeit aufs iPad oder iPhone - so hat das Errichterunternehmen Heitbrink Elektroanlagen GmbH die von ihm betreuten Brandmeldeanlagen rund um die Uhr im Blick. Beispielsweise bei der Lemförder Electronic GmbH: Eine für den Fernzugriff mit Integral Remote Standard und Mobile ausgestattete Brandmeldeanlage Integral IP sichert deren Werk in Espelkamp.

Elektronische Baugruppen, Systeme und Service für die Automobilindustrie aus einer Hand - das ist das Geschäft der Lemförder Electronic GmbH. Gemeinsam mit dem Kunden entwickelt das Unternehmen dabei speziell auf dessen Bedürfnisse abgestimmte Lösungen. Im Zuge der Komplettmodernierung des Werkes in Espelkamp hat die mit der Modernisierung der Brandmeldetechnik beauftragte Heitbrink Elektroanlagen GmbH die alte Brandmelderzentrale gegen eine Integral IP von Hekatron ausgetauscht. Jetzt wird die Anlage bis hin zur flächendeckenden Überwachung erweitert. Für die Branddetektion werden dabei sowohl in der Verwaltung aus auch in den Produktionshallen und der Kantine Mehrkriterienmelder MTD 533X und MTD 533X SCPT - im Endausbau rund 500 Stück - eingesetzt.

Kurz nach der Installation der Zentrale wurde die Anlage noch für den Fernzugriff per Integral Remote Standard und Mobile nachgerüstet. "Die Anlage sendet alle Statusmeldungen in Echtzeit - sei es zur Bedienung, bei Störungen oder bei Alarm - als Push up auf unsere iPhones und iPads und als E-Mail auf unsere iPhones, iPads und Notebooks", erläutert Peter Lepa, der bei Heitbrink den Bereich Brandmeldetechnik verantwortet. "Wir können dann jedes anstehende Ereignis extrem zeitnah bewerten und schnellstmöglich geeignete Maßnahmen einleiten." Dies ist im Fall Lemförder Electronic insbesondere außerhalb der Kernarbeitszeit wichtig: Im Werk wird teilweise im Dreischichtbetrieb gearbeitet, wobei in der Nachtschicht kein mit der Brandmeldeanlage vertrautes Personal vor Ort ist. Heitbrink bietet all seinen Kunden einen 24-Stunden-Service an und betreut die per Remote aufgeschalteten Anlagen somit auch zu jeder Zeit.  

Eine gewisse Besonderheit im Espelkamper Werk stellt ein Paternosterlager dar, in dem elektronische Bauteile gelagert werden. Dieses Lager wird mit einer über eine VdS-Schnittstelle auf die BMA aufgeschalteten CO2-Löschanlage gegen Brandschäden gesichert. Die Mechanik des Paternosterlagers muss wöchentlich durch einen speziell geschulten Haustechniker gewartet werden, der dazu bei Bedarf in das Lager hineinklettert. Zu seinem Schutz wird bei jedem Wartungstermin die Löschanlage ab- und danach wieder angeschaltet - per Remote-Zugriff unterstützt von der Firma Heitbrink. "Für uns bedeutet der Remote-Zugriff eine erhebliche Arbeitserleichterung. Mittels dieses Zugriffs können wir unsere Servicemöglichkeiten optimieren und den Kunden gegenüber unsere Kompetenzen gut darstellen", betont Peter Lepa. "Und auch dem Betreiber erleichtern wir damit die Arbeit bei gleichzeitigem Sicherheitsgewinn und unterstützen ihn damit hinsichtlich der Kostenoptimierung. Unsere Kunden sind mit dem Service, den wir ihnen mit Integral Remote bieten können, sehr zufrieden."