Kontakt:

Hekatron Vertriebs GmbH
Brühlmatten 9
79295 Sulzburg

Fax: +49 7634 6419
info@hekatron.de

Erfolgreiche Sanierung mit Funkvernetzung

Funk-Rauchwarnmelder Genius Hx und Funkhandtaster Genius

Ein Netz von Funk-Rauchwarnmeldern Genius Hx macht es möglich: die nachträgliche brandschutztechnische Absicherung von gerade frisch renovierten Gebäuden, ohne die neu verputzten Wände durch Verkabelungen zu beschädigen. Beispielhaft dafür steht das über 50-jährige Gebäude des Sanitätshauses Streifeneder in München, für dessen Brandschutz keine bauaufsichtlichen Anforderungen bestanden. Es wurde im Anschluss an eine groß angelegte Sanierung und Erweiterung vollflächig mit funkvernetzten Meldern Genius Hx abgesichert.

Im Jahr 1928 wurde die Firma Streifeneder als Produktionsunternehmen von Bruchbändern und Bandagen in Mannheim gegründet. Seitdem hat sich die Firma zu einem mittelständischen Familienunternehmen mit mehreren Tochtergesellschaften sowie zehn Sanitätshäusern und orthopädischen Werkstätten im Raum München und in Südbayern entwickelt. 1953 legte Firmengründer Friedrich Georg Streifeneder mit der Eröffnung des Standorts München in der Rottmannstraße 20 den Grundstein für die heutige Filiale München I. Von Ende 2007 bis Anfang 2009 sanierte und erweiterte das Unternehmen dann diesen Standort grundlegend - das Doppelgebäude Rottmannstraße 20/22 mit Kellergeschoss, Erdgeschoss und fünf Obergeschossen entstand. Es vereint unter seinem Dach neben den Verkaufs- und Ausstellungsräumen sowie der Werkstatt des Sanitätshauses acht Wohnungen.

Im Anschluss an die Sanierungsmaßnahmen entstand der Wunsch, die Bewohner der in den Obergeschossen des Doppelgebäudes gelegenen Wohnungen brandmeldetechnisch gegen die Gefahren von Feuer und Rauch zu schützen, ebenso wie die gewerblich genutzten Räume. "Da seitens der Feuerwehr oder des Landratsamts keine anderslautenden Auflagen zum Feuerschutz dieses Objekts bestanden, konnten wir hier eine umfangreiche funkvernetzte Rauchwarnmelderlösung realisieren", erläutert Markus Hecht, Vertriebsleitung der mit der Brandschutzlösung beauftragten KHL Elektroanlagen GmbH, Taufkirchen. "Ein großer Vorteil dieser Funklösung ist, dass wir keine Schlitze in die gerade sorgsam renovierten Wände schlagen mussten, wie dies für eine verkabelte Brandmeldeanlage nötig gewesen wäre." Die Räume in den Wohnungen ebenso wie Verkaufs- und Ausstellungsräume, Werkstätten und andere gewerblich genutzte Räume wurden mit der ihrer Fläche entsprechenden Anzahl von Rauchwarnmeldern mit Funkmodul Pro abgesichert. In jedem der beiden Gebäude bilden dabei im Regelfall die Melder eines Geschosses eine von insgesamt 13 Linien.

Die Treppenhäuser der beiden Gebäude sind ebenfalls mit Funk-Rauchwarnmeldern abgesichert, die pro Treppenhaus eine Sammelalarmlinie bilden. Zu jeder dieser Sammelalarmlinien gehören zudem zwei Funkhandtaster Genius, von denen einer in der Hausmeisterwohnung und einer in einer zweiten Wohnung installiert ist. In jeder dieser beiden Wohnungen sind damit zwei Funkhandtaster direkt nebeneinander installiert - einer, der zur Sammelalarmlinie des Gebäudes 20 gehört, und einer für das Gebäude 22. Wenn im Alarmfall ein Melder Rauch detektiert, schlagen alle zu seiner Linie gehörenden Melder Alarm, ebenso wie die Melder der Sammelalarmlinie im Treppenhaus und die beiden zu dieser Linie gehörenden Funkhandtaster - einmal in der Hausmeisterwohnung und einmal in der zweiten Wohnung. Dort kann man also auf einen Blick sehen, von welchem Gebäude der Alarm ausgegangen ist. Nach Quittieren des Alarms verstummen alle Melder bis auf denjenigen, der ursprünglich den Rauch detektiert hat. So lässt sich der Brandort genau lokalisieren. Drei Funkhandtaster, die in den Treppenhäusern und in der Werkstatt direkt an den Fluchtwegen positioniert sind, erlauben es zudem, auch manuell Alarm auszulösen. In den Verkaufsräumen des Erdgeschosses sorgen übrigens Rauchschalter von Hekatron dafür, dass die Türöffnung zwischen den von den beiden Gebäudeteilen gebildeten Brandabschnitten beim Ausbruch eines Feuers zuverlässig verschlossen wird.