Kontakt:

Hekatron Vertriebs GmbH
Brühlmatten 9
79295 Sulzburg

Fax: +49 7634 6419
info@hekatron.de

Feuertrutz 2018, 21. – 22.02.2018, Messe Nürnberg, Halle 10.1 Stand 623

15.11.2017

Auf der Feuertrutz-Messe vom 21. – 22. Februar 2018 in Nürnberg präsentiert sich Hekatron in Halle 10.1 an Stand 623 mit Themen wie Brandmeldeanlagen, Sprachalarmierung und unseren Planungs- und Ausschreibungstools HPlus. Ebenso wird Hekatron wieder mit Vorträgen bei dem begleitenden Kongress und dem TGA-Expertenforum zum Thema „Im Brandfall gut vernetzt?“ vertreten sein.

 

Ihr Gutscheincode für ein kostenloses Tagesticket:

 

FT2018hekatron

 

JETZT GUTSCHEIN EINLÖSEN

 

Besuchen Sie auch unsere Vorträge

 

Mittwoch, 21.02.2018:

12.00 UhrStand 10.1 - 500 AusstellerforumSprachalarmanlagen nach VDE 0833-4: Von der Transformation normativer Vorgaben zur mehrwertorientierten AnlageplanungThomas Tott
15.30 UhrStand 10.1 - 500 AusstellerforumPraxiswissen zur VDE 0833-2 - Planungssicherheit in kritischen Umgebungen dank moderner MeldertechnologieBastian Nagel
15.30 UhrStand 10.0 - 528 Vortrag zum neuen Entwurf der DIN EN 14604 und DIN 14676Thomas Litterst

 

Donnerstag, 22.02.2018:

10.30 UhrTGA-Expertenforum: Im Brandfall gut vernetztEntwicklung von Gefahrenfallsteuermatrizen von der Planung bis zum Betrieb (Die neue Richtlinie VDI 6010 Blatt 1)Bastian Nagel
16.00 UhrFeuerTRUTZ KongressImpulsvortrag "Smart Building 2030: Sicherheitstechnik der Zukunft"Peter Ohmberger

 

 

Unsere Referenten

Thomas Litterst

Thomas Litterst studierte das Fach Elektrotechnik an der Fachhochschule Offenburg und Mikrosystemtechnik an der Universität in Cincinnati mit dem Abschluss „Master of Science“. Sein beruflicher Werdegang begann als Entwicklungsingenieur für Hard- und Softwareentwicklung in unterschiedlichen Unternehmen. Seit dem Jahr 2000 ist Thomas Litterst für die Hekatron Vertriebs GmbH tätig. Nach der Funktion des Projektleiters im Bereich Forschung und Entwicklung wechselte er in das Produktmanagement. Dort leitet er heute den Bereich Normen und Richtlinien für die Geschäftsbereiche Rauchwarnmelder, Feststellanlagen und Brandmeldesysteme.

Herr Litterst ist Mitglied im CEN/TC 72, leitet als Convenor internationale Arbeitskreise und ist ebenfalls Mitglied im DIN – Fachbereichsrat für Feuerwehrwesen (FNFW). Darüber hinaus arbeitet er in mehreren Ausschüssen der Deutschen Kommission für Elektrotechnik mit.

Inhalt seines Vortrages: Beide Normen werden derzeit überarbeitet. Der Vortrag vermittelt die geplanten Änderungen gegenüber den letzten Normenständen.

 

Bastian Nagel

Bastian Nagel widmete sich nach seinem Studium zum Rettungsingenieur dem Thema Brandfallsteuerungen. Neben der Konzeptionierung und Erstellung von Brandfallsteuerungsmatrizen war er in einem Schweizer Ingenieurbüro für die Durchführung und Leitung von Integralen Tests (Vollprobetests / Wirkprinzipprüfungen) verantwortlich.
Seit 2015 ist Bastian Nagel für die Hekatron Vertriebs GmbH tätig. Dort befasst er sich insbesondere mit Normen und Richtlinien aus dem Bereich des anlagentechnischen Brandschutzes; zunächst als Schulungsreferent und seit Oktober 2017 als Spezialist im Produktmanagement. Er ist Mitglied im Richtlinienausschuss VDI 6010 Blatt 1 sowie in weiteren Normungs- und Richtliniengremien.

Inhalt seines Vortrages am Mittwoch: Der Vortrag gibt einen Überblick über Möglichkeiten und Einsatzgebiete moderner Brandmelder auch in kritischen Umgebungen. Er zeigt in diesem Zusammenhang jeweils den Bezug zur Neufassung der Planungsnorm DIN VDE 0833-2 auf und gibt Empfehlungen für Brandschutzkonzept, Projektierung und Ausschreibung.

 

Vortragsthema am Donnerstag: Entwicklung von Gefahrenfallsteuermatrizen von der Planung bis zum Betrieb (Die neue Richtlinie VDI 6010 Blatt 1)

 

Peter Ohmberger

Peter Ohmberger, geboren 1957, Vater von zwei Söhnen, wurde im Jahr 2002 Geschäftsführer der Hekatron Vertriebs GmbH. Er verantwortet den Vertrieb im Wiederverkaufsgeschäft in Deutschland und den Bereich Forschung und Entwicklung Brandmelder/Sensorik für den gesamten Unternehmensverbund der Securitas Gruppe Schweiz.
Ohmberger absolvierte in den Siebzigerjahren eine Handwerksausbildung zum Elektroinstallateur. Über den zweiten Bildungsweg erlangte er die Abschlüsse zum Staatlich geprüften Techniker (Fachrichtung Datenelektronik), zum Diplom-Betriebswirt (FH) (Schwerpunkt Controlling und Unternehmensführung) sowie den Master of Business Administration (MBA). Seine Tätigkeit für Hekatron begann Ohmberger 1984 als Testingenieur und durchlief viele unterschiedliche Aufgaben, zuletzt als Produktionsleiter und Prokurist. Zwischenzeitlich wechselte er die Schreibtischseite und war vor der Aufnahme seiner Geschäftsführerfunktion im Jahre 2002 als selbstständiger Errichter tätig.
In der Zeit von 2003-2014 war bzw. seit Mai 2017 ist Ohmberger (erneut) Mitglied des ZVEI Vorstandes. Zudem ist Ohmberger Mitglied im Fachverband Sicherheitssysteme, Dozent an der Hochschule Zittau sowie in verschiedenen Zukunftsforen tätig, u. a. im ZVEI-Lenkungskreis für SMART Home und Building und in der Initiative Deutschland 2030.

Vortragsthema : Impulsvortrag:"Smart Building 2030: Sicherheitstechnik der Zukunft"

 

Thomas Tott 

Thomas Tott ist Experte für elektroakustische Anlagen in der Beschallungs- und Sicherheitstechnik. Aufgrund seiner langjährigen, internationalen Tätigkeit als Projektleiter für technische Gebäudeausrüstung, verfügt der ausgebildete Elektroinstallateur und staatlich anerkannte Techniker für Betriebswissenschaften über umfangreiche Praxiserfahrung.

In seiner Funktion als Vertriebsleiter SAA und ELA baute Thomas Tott seine Kompetenzen im Segment Beschallungs- und Sicherheitstechnik weiter aus. Seit dem 1. Oktober 2016 leitet Thomas Tott den neuen Bereich Sprachalarmanlagen und Beschallungstechnik bei der Hekatron Vertriebs GmbH.

Inhalt seines Vortrages: Bei der Beratung und Planung der elektroakustischen Anlagen (ELA, ENS, SAA) haben sich die Zielsetzungen und der Fokus seit Beginn der VDE 0833-4 kontinuierlich und spürbar verändert. Vielmals stehen wir vor der Frage, ob eine kosteneffiziente Lösung rein nach der normativen Vorgabe stets die absolut zielführende Lösung darstellt. Wir möchten einen integrativen Ansatz von elektroakustischen Anlagen diskutieren und über das Schaffen von Mehrwerten das Leistungspotential einer SAA aufzeigen.

 

Informationen unter www.feuertrutz-messe.de/de/besucher

Zurück zur Übersicht